Uploaded image

Was wir bieten

  • eine duale, einjährige Qualifizierung nach dem Modell „Chance 24“
  • Junior-Barista-Schulung durch illy caffé
  • berufliche Orientierung durch Praktika
  • Hilfe bei der Jobsuche
  • Unterstützung in der alltäglichen Selbständigkeit
  • viel Spaß, neue Einblicke und gemeinsame Erlebnisse

Unsere Qualifikanten/innen

Uploaded image

sind junge Menschen mit einer geistigen Behinderung oder Lern-Beeinträchtigung

haben meist einen Anspruch auf einen Platz in einer Werkstatt für behinderte Menschen

bekommen eine solide Qualifizierung im Bereich "Gastronomie"

sind auf der Suche nach einer Perspektive außerhalb einer WfbM

Derzeit bei uns

Uploaded image

Sophie

Qualifikantin
Uploaded image

Philipp

Qualifikant
Uploaded image

Julia

Qualifikantin
Unsere ehemaligen Qualifikanten:

2014-20162012-20142010-20122008-2010

Unser Team für die Qualifizierung

Uploaded image

Ulrike Schindler

Seit 2008 arbeite ich zwei Tage in der Woche im Cafe, das bald zu einem gern angenommenen, gemütlichen Treffpunkt mit vielen Stammgästen geworden war und dadurch nicht nur eine Menge an Erfahrungen für unsere Qualifikanten und Praktikanten, sondern auch Spaß und Herausforderungen für mich mit sich brachte und bringt.
Uploaded image

Agata Busiol Schäffner

Ich bin seit 2010 an zwei Wochentagen als Arbeitsanleiterin und -trainerin unserer Qualifikanten/innen tätig und trage an diesen Tagen auch die Verantwortung für das Café. Diese Aufgabe liebe ich und sie füllt mich aus. Mein Motto: Bereichere dein Dasein mit Menschen verschiedener Herkunft oder Fähigkeiten, indem man z.B. Menschen mit Down-Syndrom ihrem Traum in der Gastronomie zu arbeiten, ein wenig näher bringt.
Uploaded image

Marlena Milasta

Ich bin seit Oktober 2016 als Praxisanleitung der Qualifikanten im Café Wohnwerk tätig. Während meiner Ausbildung zur Erzieherin wurde mein Wunsch immer deutlicher, im heilpädagogischen Bereich zu arbeiten. Da ich zuvor bereits eine Ausbildung zur Konditorin abgeschlossen habe, bietet das Café Wohnwerk eine einzigartige Möglichkeit, beide beruflichen Neigungen und Fähigkeiten zu vereinen.
Uploaded image

Astrid Milasta

Seit 2013 bin ich verantwortlich für den theoretischen Ausbildungsteil. Ich bringe mich seit mehr als 20 Jahren in verschiedenster Weise in sozialen Tätigkeiten ein, die allesamt mit Austausch, Teilhabe, Integration und Förderung zu tun haben. In allen Bereichen durfte und darf ich die Erfahrung machen, wie unendlich erfüllend und bereichernd das Zusammensein mit allen Menschen ist.

Durch anerkannte und erprobte Qualifizierungen eine Zukunft schaffen

Einmalig in München erhalten im Café wohnwerk junge Menschen mit geistiger Behinderung eine einjährige Qualifizierung nach dem Hamburger Modell „Chance 24“. Die Qualifizierungsbausteine wurden von der IHK München und Oberbayern zertifiziert.

Mitarbeiter/innen aus dem Arbeitsbereich einer Werkstatt erhalten die Chance, sich weiter zu qualifizieren, mit den Qualifizierungsbausteinen „Hygiene und Umwelt“, „Kommunikation“, „Serviertechniken“, „Warenkunde“ und „Gerätekunde zur Serviceassistenz im Gastgewerbe“.

Das Ausbildungsprofil ist auf die Interessen und Fähigkeiten des Einzelnen zugeschnitten.

Unsere Praktikanten/innen

Praktikum beim Café wohnwerk: ein ausgewogener Mix aus Theorie und Praxis.

In unserem Café absolvieren geistig behinderte Jugendliche und Schüler ein ein- oder
zweiwöchiges Praktikum, um ihre Fähigkeiten in Gastronomie und Service zu testen.

Uploaded image

Jakob

Praktikant Oktober
Uploaded image

Ardian

Praktikant September
Uploaded image

Fatime

Praktikantin Juli
Unsere ehemaligen Praktikanten:

2017201620152014201320122011201020092008
  • Berät Sie zu den Themen Ausbildung und Wohnen.
  • Hilft Ihnen bei Bürokratie.
  • Informiert Sie über anstehende Veranstaltungen.

Ein Vormittag im Café Wohnwerk

Vormittags werden Erfahrungen in den Bereichen backen, einkaufen, bügeln und reinigen gesammelt. Außer dem Backen unserer köstlichen Kuchen gehört zum täglichen, morgendlichen Ablauf:

Vorbereitung des Arbeitsplatzes

Einkaufen und Einkaufsplanung

Hygiene und Ernährung

Jeden Montag findet für unsere Qualifikanten bis Mittag die theoretische Schulung statt.

Uploaded image

Ein Nachmittag im Café Wohnwerk

Nachmittags wird das Café für die Gäste geöffnet. Die Qualifikanten wechseln sich im Service- und Thekendienst ab.

Die Aufgaben im Thekendienst umfassen folgende Tätigkeiten:

  • Geschirrspüler ausräumen
  • Kaffeemaschine und Teekocher mit Wasser auffüllen
  • Kaffeedosen, Gläser mit Löffeln und Kuchengabeln, Kuchenteller bereitstellen
  • Kuchen vorbereiten und in die Kühlvitrine stellen
  • Fronten abwischen
  • Zubereitung der Bestellungen
  • Bestellungen auf das Tablett stellen
  • Schmutzgeschirr in Geschirrspüler räumen

Während der Öffnungszeit wird besonders Wert gelegt auf die:

Kommunikation

Servieren

Kassieren

Nachbereitung

Die Arbeit im Service erfordert folgende Aufgaben:

  • Gast begrüßen
  • Jacke, Mantel abnehmen
  • Speisekarte bringen
  • Bestellung aufnehmen und an der Theke abgeben
  • Servieren von rechts
  • Nachfragen ob noch ein Wunsch besteht
  • Abräumen des schmutzigen Geschirrs, wenn der Gast bezahlt hat oder noch eine Bestellung aufgegeben hat
  • Gast verabschieden
  • Tisch abräumen und abwischen